Staubklassen und Zoneneinteilung

Staubklasse L

 

Stäube der Staubklasse L werden als „leicht“ gefährlich bezeichnet. Staubsauger dieser Klasse sind geeignet für trockene Stäube mit MAK-Werten >1 mg/m³

Staubklasse M

 

Stäube der Staubklasse M werden als „mittel“ gefährlich betrachtet. Diese Industriesauger sind zum Saugen von trockenen, gesundheitsgefährden Stäuben mit MAK-Werten >0,1 mg/m³ mit Rückführung der Reinluft in den Arbeitsraum und sind geprüft nach DIN EN 60335-2-69:200

Staubklasse H

Stäube dieser Klasse werden als „hoch“ gefährlich betrachtet. Diese Industriesauger sind zum Aufsaugen von trockenen, gesundheitsgefährdenden Stäuben mit allen MAK- Werten einschl. krebserzeugender und krankheitserregender Stäube mit Rückführung der Reinluft in den Arbeitsraum. Geprüft nach DIN EN 60335-2-69:2001 geeignet.

 

 

 

Kennzeichnung B1

Explosionsgefährdende Stäube in Zone 22 besitzen eine unterschiedliche Gefährlichkeit.

 

Diese Industriesauger wurden nach Bauart 1 (B1)/ Zündquellenfreie Bauart, geprüft und sind geeignet zum Saugen von trockenen, brennbaren Stäuben.

 

Sämtliche Famulus Industriestaubsauger mit dieser Kennzeichnung entsprechen den Prüfanforderungen für  Staubexplosionsschutz bei Industriesaugern zum Einsatz in der

Zone 22/ Staub- EX